Buchkategorie ‘Lustige Bücher’

In dieser Kategorie stelle ich lustige Bücher vor. Es können die unterschiedlichsten Bücher sein, entweder für Kinder und Jugendliche oder auch für Erwachsene – Hauptsache mit viel Humor :)!

Buchempfehlung: Mieses Karma (von David Safier)

Kim Lange ist eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin. Am Höhepunkt ihrer Karriere wird sie für ihre Anstrengungen endlich belohnt und gewinnt den Deutschen Fernsehpreis. Doch leider kann sie diesen Erfolg nicht lange feiern, denn Kim wird von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen. Als sie wieder erwacht, befindet sie sich in einem Erdloch und hat sechs Beine und Fühler. Sie wurde als Ameise wiedergeboren. Schon bald stellt sich heraus, dass Kim in ihrem vorigen Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hatte und deshalb auf der Reinkarnationsleiter ganz unten gelandet ist. Blöd nur, dass sich ihr Mann mit einer Neuen tröstet, während sie den ganzen Tag Kuchenkrümel herumtragen muss. Da hilft nur eins: gutes Karma sammeln und die Reinkarnationsleiter wieder nach oben wandern!

“Mieses Karma” ist eine skurrile Geschichte, die einem auf witzige Art und Weise wieder an die wichtigen Dinge im Leben erinnert.

Buchempfehlung: Gregs Tagebuch (von Jeff Kinney)

Als Greg von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt bekommen hat, ist er zunächst entsetzt: das ist doch für Mädchen! Doch dann beginnt er darin zu schreiben und zu zeichnen. Schnell findet er gefallen daran, über Neuigkeiten von seinen Eltern, seinen lästigen Brüdern und seinem trotteligen Freund Rupert zu berichten.

Gregs Tagebuch ist ein Buch der anderen Art, das sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistert. Um ein authentisches Tagebuch zu sein, ist es in Handschrift geschrieben und mit vielen witzigen Comics ausgeschmückt, sodass es gerade auch nicht-lesebegeisterte Kinder motiviert und ihnen einen Zugang zur Literatur bereitet. Auch Erwachsene und Eltern werden dieses Buch gerne lesen, schmunzeln und einen guten Einblick in die Gedankenwelt von Zehnjährigen bekommen…

Buchempfehlung: Ich bin hier bloß der Hund (von Jutta Richter)

Anton, der ungarische Hütehund hat es in seiner neuen Familie eigentlich sehr gut. Gäbe es da nicht anstelle von Zackelschafen Katzen, Hundepfeifen und komische Einfälle des Herrchen, wie zum Beispiel das Beifuß gehen. Doch für Schweineohren beschließt Anton den ein oder anderen Hasen laufen zu lassen, auf das gräßliche Pfeifen zu hören und, weil es den Menschen gar so gut gefällt, auch mal bei Fuß zu gehen. Zum Glück gibt es da ja noch das liebe Frauchen, das ihn Naschen lässt und die Kleine, auf die er gut aufpassen muss.

Wie Hunde die Welt sehen? Anton berichtet…

“Ich bin hier bloß der Hund” von Jutta Richter ist eine amüsante Erzählung aus der Sicht eines Hundes. Jeder Hundeliebhaber ob klein oder groß wird das Buch lieben!

Buchempfehlung: Nicht mein Tag (von Ralf Husmann)

Till Reiners ist ein unaufälliger, absolut unmodischer Mann mit Seitenscheitel, der am Rande des Ruhrgebiets wohnt. Er ist verheiratet, hat ein Kind und arbeitet in einer Bank. Sein Leben ist wenig spannend und verläuft sehr normal. Bis eines Tages Nappo auftaucht, ein Kerl mit einer Tätowierung und einer Waffe. Plötzlich ändert sich alles: ein Kaninchen stirbt, ein Mann wird zusammen geschlagen und der Dresdner Bank fehlen 30.000 Euro.

Das Buch “Nicht mein Tag” vom Stromberg-Autor Ralf Husmann ist ein unglaublich lustiger Roman mit trockenen Dialogen und viel Humor. Nicht nur Stromberg-Fans werden “Nicht mein Tag” lieben…

Buchempfehlung: Hummeldumm (von Tommy Jaud)

“Ich drücke meine Nase ans Busfenster und blicke hinaus ins weite Land. Die Namibier winkten uns und lachten. Klar lachten sie, sie waren ja frei. Wir nicht. Wir waren die in Blech gepackte Rache für die deutsche Kolonialzeit.”

Eine Reise durch Namibia – wer wünscht sich nicht so einen Traumurlaub! Doch für Matze Klein wird dieser Traum zum Alptraum und am Flughafen von Windhoek beginnen für ihn „die zwei schlimmsten Wochen meines Lebens.“

In einem Kleinbus mit “neun Trotteln mit albernen Sonnenhüten” werden Matze und seine Freundin Sina durch Namibia gekarrt, angeführt von ihrem namibischen Tourguide Bahee. Auf seiner Jagd nach Adaptern, Handynetz und Internetzugang taumelt Matze von einer Blamage in die andere und strapaziert seine Beziehung zu Sina bis zum Brechen.

Der neue Roman “Hummeldumm” von Tommy Jaud (Vollidiot, Resturlaub, Millionär) ist ein voller Erfolg. Mit witzigen Sprüchen und humorvollen Szenen treibt einem “Hummeldumm” vor Lachen Tränen in die Augen und nach dem Lesen wird man sich wohl dreimal überlegen mit wem man in den Urlaub fährt…