Buchempfehlung: Gut gegen Nordwind (von Daniel Glattauer)

Emmi Rothner möchte eigentlich nur das Abo der Zeitschrift “Like” abbestellen, doch sie schickt versehentlich immer wieder E-Mails an eine falsche Adresse. Als Leo Leike, der Empfänger der nicht an ihn gerichteten E-Mails, antwortet, scheint der kurze Kontakt beendet zu sein, bis zur versehentlichen E-Mail “Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht Emmi Rothner”. Ein außergewöhnlicher Briefwechsel entsteht…

Ich habe das schon etwas ältere Buch (2006) zufällig entdeckt und konnte es nicht mehr zur Seite legen, da es den Leser von der ersten E-Mail an in seinen Bann zieht!

Ein Kommentar zu “Buchempfehlung: Gut gegen Nordwind (von Daniel Glattauer)”

  1. [...] der zweite Teil des Bestsellers “Gut gegen Nordwind” ist an Spannung und Romantik nicht zu [...]

Hinterlasse einen Kommentar