Archive for Dezember, 2010

Buchempfehlung: Magyk – Septimus Heap (von Angie Sage)

Septimus Heap ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und würde deshalb über magische Kräfte verfügen, doch leider stirb er angeblich kurz nach der Geburt. Dafür finden die Heaps das Findelkind Jenna und nehmen es bei sich auf. Doch bald darauf ändert sich das Leben aller: Die Königin wird ermordet und der böse Zauberer DomDaniel führt ein Schreckensregime. Als Spione DomDaniels bemerken, dass Jenna den Heap Brüdern überhaupt nicht ähnlich sieht nehmen sie jagt auf sie, in die der verstörte Junge 412 involviert wird. Wer ist dieser Junge und warum ist DomDaniel hinter dem Findelkind Jenna her? Zum Glück gibt es da noch die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand, die alles daran setzt Jenna zu helfen.

“Magyk” ist der erste Roman über den Zauberer Septimus Heap auf den die Bände “Flyte”, “Physic”, “Queste” und “Syren” bereits folgen. Die Geschichten um Septimus Heap sind für alle Jugendlichen und Erwachsenen, die gerne Fantasy- Bücher lesen und in das Reich der Zauberer, Geister und der weißen und schwarzen Mächte eintauchen wollen.

Buchempfehlung: Nicht mein Tag (von Ralf Husmann)

Till Reiners ist ein unaufälliger, absolut unmodischer Mann mit Seitenscheitel, der am Rande des Ruhrgebiets wohnt. Er ist verheiratet, hat ein Kind und arbeitet in einer Bank. Sein Leben ist wenig spannend und verläuft sehr normal. Bis eines Tages Nappo auftaucht, ein Kerl mit einer Tätowierung und einer Waffe. Plötzlich ändert sich alles: ein Kaninchen stirbt, ein Mann wird zusammen geschlagen und der Dresdner Bank fehlen 30.000 Euro.

Das Buch “Nicht mein Tag” vom Stromberg-Autor Ralf Husmann ist ein unglaublich lustiger Roman mit trockenen Dialogen und viel Humor. Nicht nur Stromberg-Fans werden “Nicht mein Tag” lieben…

Buchempfehlung: Göttin in Gummistiefeln (von Sophie Kinsella)


Die karriereorientierte Londoner Juristin Samantha Sweeting lebt nur für ihre Arbeit und für das langersehnte Ziel Seniorpartnerin in ihrer Kanzlei zu werden.
Bis zu dem Tag, an dem ihr ein folgenschwerer Fehler unterläuft: sie verpatzt die Vormerkung eines 50-Million-Pfund-Darlehens – ein absoluter Anfängerfehler.
Hals über Kopf verlässt sie die Kanzlei und steigt in ihrgendeinen Zug. Dieser bringt sie in das englische Hinterland, wo sie durch ein Zufall als Haushälterin reicher Leute unterkommen kann. Damit ändert sich ihr Leben völlig…

“Göttin in Gummistiefeln” ist ein sehr amüsant geschriebener Roman, der einen zum Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken anregt.

Buchempfehlung: Herr der Diebe (von Cornelia Funke)

“Du bist also wirklich der Herr der Diebe”, sagte der Fremde leise. “Nun gut, behalte die Maske auf, wenn du dein Gesicht nicht zeigen möchtest. Ich sehe auch so, dass du sehr jung bist.”

Da die Eltern von Prosper und seinem kleinen Bruder Bo gestorben sind, soll Bo, welcher noch klein und süß ist, bei seiner Tante aufwachsen, Prosper hingegen getrennt von seinem Bruder auf ein Internat gehen. Die zwei unzertrennlichen Brüder laufen deshalb von Zuhause weg und fliehen nach Venedig, die Stadt, von der ihre Mutter immer erzählt hatte.

Dort treffen sie auf eine Bande von Kindern, angeführt vom misteriösen Herrn der Diebe…

“Herr der Diebe” ist ein Roman, der für Kinder und Jugendliche von 10 bis mindestens 15 Jahren gleichermaßen geeignet ist. Da “Herr der Diebe” allerdings klapp 400 Seiten beinhaltet, ist es vorallem für lesebegeisterte Kinder und Jugendliche.

Buchempfehlung: Hummeldumm (von Tommy Jaud)

“Ich drücke meine Nase ans Busfenster und blicke hinaus ins weite Land. Die Namibier winkten uns und lachten. Klar lachten sie, sie waren ja frei. Wir nicht. Wir waren die in Blech gepackte Rache für die deutsche Kolonialzeit.”

Eine Reise durch Namibia – wer wünscht sich nicht so einen Traumurlaub! Doch für Matze Klein wird dieser Traum zum Alptraum und am Flughafen von Windhoek beginnen für ihn „die zwei schlimmsten Wochen meines Lebens.“

In einem Kleinbus mit “neun Trotteln mit albernen Sonnenhüten” werden Matze und seine Freundin Sina durch Namibia gekarrt, angeführt von ihrem namibischen Tourguide Bahee. Auf seiner Jagd nach Adaptern, Handynetz und Internetzugang taumelt Matze von einer Blamage in die andere und strapaziert seine Beziehung zu Sina bis zum Brechen.

Der neue Roman “Hummeldumm” von Tommy Jaud (Vollidiot, Resturlaub, Millionär) ist ein voller Erfolg. Mit witzigen Sprüchen und humorvollen Szenen treibt einem “Hummeldumm” vor Lachen Tränen in die Augen und nach dem Lesen wird man sich wohl dreimal überlegen mit wem man in den Urlaub fährt…

Hallo Lesebegeisterte, willkommen bei buchempfehlung.org!

Bist du mal wieder auf der Suche nach neuem Lesestoff und brauchst einen Buchtipp oder eine Buchempfehlung? Auf dieser Seite findest du mehrere Buchempfehlungen zu den unterschiedlichsten Büchern, die mir besonders gut gefallen haben. Ich hoffe, es ist unter den Buchempfehlungen etwas für dich dabei,

viel Spaß beim Stöbern!